18 Juli 2012

Volvo Cup Riva


 Früh am Donnerstagmorgen sind wir in Riva am Gardasee angekommen, haben unser Wild-Thing aufgestellt und eingewassert. Nach kurzem Briefing und Gewichtskontrolle von Harry, Cornelia, Adrian, Patrick und Paul Total 355 kg, ging es am Mittag raus aufs Wasser. Bei Nordwind mit Stärke 3-4 konnten wir 2 Wettfahrten segeln.

Am Freitag nach der Gewitternacht und viel Regen starteten wir bei Nordföhn bis Windstärke 6. Wir konnten 3 Läufe segeln, nur die Vorstartphasen dauerten immer viel zu lange was viel Nerven und Energie kostete.

Beim zweiten Lauf am Freitag wurden wir von 2 anderen Schiffen touchiert, es entstand grosser Schaden, zum Glück konnten wir weitersegeln. Am Samstag und Sonntag waren bei schönstem Wetter und typischem Gardaseewind tolle Regattabedingungen.

Mit unserem Resultaten sind wir nicht ganz zufrieden, oft konnten wir unsere Taktik nicht umsetzen, bei 65 Schiffen am Start ist das schwierig.  Doch die Tage am Gardasee mit viel Wind und Sonne haben Spass gemacht, mitten im Feld bei 15 Knoten mit Genacker auf der Welle gleiten ist ein tolles Erlebnis. Sich mit den besten Melges24 Seglern zu messen auch. Nun wissen wir was uns an der WM Ende Juli in Torbole  erwartet, wir freuen uns drauf.

Hier geht's zu den Resultaten, Berichten und Videos.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

merci Saimen gruss paul

 
Toplist Bodensee