16 Juni 2010

Arboner Mondscheinwoche - Der Föhn als Spielverderber

Der Wind blieb in diesem Jahr an der Arboner Mondscheinwoche entweder aus oder beschädigte die Segelboote. Die Regatta-Woche, die vom Yachtclub Arbon durchgeführt wurde, war geprägt durch Windkapriolen.

Während zunächst am Montag der Wind ausblieb, wurde am Mittwoch und Donnerstag wegen des starken Föhns nicht gestartet werden. Jeweils am späten Nachmittag schaltete die Sturmwarnung für den oberen Seeteil ein, und aus Sicherheitsgründen durfte nicht gestartet werden. Die Böenspitzen um Windstärke 8 zwangen die Organisatoren jeweils, die Regatta abzusagen. Wir vom Team WILD THING sind stolz, dass wir es mit unserer Powerfahrt (siehe im Bericht unten) ins St. Galler Tabblatt geschafft haben > siehe Bericht.

Wir nutzten die Abende vom Mittwoch und Donnerstag, unsere Melges 24 für die Winde am Gardasee zu testen und absoliverten einige Trainingsschläge. Vor allem am Donnerstag waren die Winde mit um die 40 Knoten massiv und der Wellengang bis über 1,5 Meter herausfordernd. Harry, Paul und ich wurden am Donnerstag von Franco Barletta (Eigner der Esse 850 "Misia") auf der WILD THING unterstützt. Das Crewgewicht musste auf der Kante voll eingesetzt werden, dass wir nach dem Downwind-Power-Schlag nur unter Fock zurück Richtung Arbon segeln konnten. Die Melges hat bewiesen, dass sie starke Winde liebt und auch verträgt. Die gesegelte Höhe auf der Kreuz war, ohne Grossegel, sehr gut und wir konnten den Abend im Föhnsturm geniessen.

Die Bilder zu unseren Trainingsschlägen im Föhnsturm findest Du im nachfolgenden Beitrag!

10 Juni 2010

Team WILD THING an der Mondscheinwoche

Was für ein Segelabend gestern Mittwoch, 9. Juni 2010, an der Arboner Mondscheinwoche des YCA Yacht Club Arbon! Die aggressive Föhnlage hat Winde bis zu 40 Knoten geliefert - und das Team WILD THING mitten drinn. Das Bild hat unser Seglerfreund Ralph Brandt von der Mole Arbon gekipst. Dafür danke!
Leider durfte die Regatta wegen der anhaltenden Sturmwarnung nicht angeschossen werden. Nichts desto trotz haben wir die drei Stunden genutzt um uns an die Windstärken von Torbole zu gewöhnen. Wir werden vom 7. bis 11. Juli 2010 an der intern. Melges 24 Week - Volvo Cup - sein.
Es war ein super Trainingsabend und wir freuen uns, wenn heute Abend, hoffentlich püntlich um 19 Uhr, die nächste Regatta angeschossen wird; wir werden am Start sein - bei jedem Wind...
Den fantastischen Mondscheiner, das offizelle Magazin zur Regattawoche findest Du hier.
 
Toplist Bodensee