18 August 2015

WM Melges 24: Schweizer triumphieren in Dänemark

WM Melges 24

Das Schweizer Team "EFG Bank" mit Steuermann Chris Rast gewinnt die Melges-24-WM in Middelfart überlegen. 95 Boote auf einer Startlinie.

Hier geht's zum Artikel.

06 Januar 2015

Sehr gutes Manöver

***Melges 24 SUI 472*** als erstes Boot an der Luvmarke. Sehr gutes Manöver. Bravo!

Hier geht's zum Video.

07 Januar 2014

World Championship 2014

Am 28.01. bis 02.02.2014 finden die Weltmeisterschaften 2014 in Geelong (AUS) statt. Hier geht's zu den offiziellen Informationen.

26 September 2012

Die Melges24 WM in Torbole



Das grosse Feuerwerk am Eröffnungsabend war ein toller Auftakt in die Regattawoche. Am Start waren 124 Melges24, ein Rekord für Torbole und eine Herausforderung für die Organisatoren, im engen Hafen war immer ein Gedränge und mancher Kiel ist in den Mooringleinen hängen geblieben.

Unser Start ist uns leider etwas misslungen, die Resultate zu Beginn waren enttäuschend. Wir haben die optimalen Dreher an der Felswand nicht gefunden.

So mussten wir uns mit Pizza und italienischen Eis bei Laune halten und unsere beiden Stegnachbarn haben uns mit Stegbier aufgemuntert. Die Trauben hängen hoch bei der Melges24, es sind Topsegler am Start, die vorderen Ränge sind hart umkämpft. Leider hat  das Wetter nicht mitgemacht oft war im südlichen Revier wenig oder drehender Wind. So konnte oft nur vor Torbole gesegelt werden, was bei zwei Regattafeldern organisatorisch nicht einfach war. Erst am Freitag hatten wir unser „Wild-Thing“ so getrimmt, dass wir mit dem Speed zufrieden waren.

Am letzten Tag haben wir dann doch noch zwei gute Regatten gesegelt. Das war ein erfreulicher Abschluss dieser WM am Gardasee. Eindrückliche Bilder bleiben in Erinnerung, wenn über 60 Melges mit Genaker  mit über 14 Knoten Speed auf die Leeboje zufahren oder mit 20 Meter Abstand den Felsen entlang surfen.


25 September 2012

18 Juli 2012

Volvo Cup Riva


 Früh am Donnerstagmorgen sind wir in Riva am Gardasee angekommen, haben unser Wild-Thing aufgestellt und eingewassert. Nach kurzem Briefing und Gewichtskontrolle von Harry, Cornelia, Adrian, Patrick und Paul Total 355 kg, ging es am Mittag raus aufs Wasser. Bei Nordwind mit Stärke 3-4 konnten wir 2 Wettfahrten segeln.

Am Freitag nach der Gewitternacht und viel Regen starteten wir bei Nordföhn bis Windstärke 6. Wir konnten 3 Läufe segeln, nur die Vorstartphasen dauerten immer viel zu lange was viel Nerven und Energie kostete.

Beim zweiten Lauf am Freitag wurden wir von 2 anderen Schiffen touchiert, es entstand grosser Schaden, zum Glück konnten wir weitersegeln. Am Samstag und Sonntag waren bei schönstem Wetter und typischem Gardaseewind tolle Regattabedingungen.

Mit unserem Resultaten sind wir nicht ganz zufrieden, oft konnten wir unsere Taktik nicht umsetzen, bei 65 Schiffen am Start ist das schwierig.  Doch die Tage am Gardasee mit viel Wind und Sonne haben Spass gemacht, mitten im Feld bei 15 Knoten mit Genacker auf der Welle gleiten ist ein tolles Erlebnis. Sich mit den besten Melges24 Seglern zu messen auch. Nun wissen wir was uns an der WM Ende Juli in Torbole  erwartet, wir freuen uns drauf.

Hier geht's zu den Resultaten, Berichten und Videos.

18 Juni 2012

2. Schlussrang an der Arboner Mondscheinwoche 2012


Nach dem verheissungsvollen Start der Woche, sollten die Meteorologen recht behalten. Bei sonnigen und warmen Temperaturen musste um 19.00 Uhr die Startverschiebung bekanntgegeben werden. Zwar konnte bei leichtem Südwestwind noch zur vierten Wettfahrt gestartet werden, doch der Wind schlief alsbald wieder ein, bevor die ersten Yachten das Ziel erreichten. Hier geht's zum Stander Nr. 5/2012.

Team WILD-THING sicherte sich somit über die 3 Tage einen ersten und zwei zweite Plätze und beendet die Arboner Mondscheinwoche 2012 auf dem 2. Schlussrang (Schlussrangliste). Gratulation!

13 Juni 2012

2. Wettfahrt - 2. Platz - 1. Gesamtplatz

Arbon, Mondscheinwoche, 2. Regattabend: An der zweiten Wettfahrt segelten kurz nach 19 Uhr 52 Boote über die Startlinie. Kein einziges musste wegen eines Frühstarts zurückgepfiffen werden. Einige riskierten allerdings so wenig, dass sie beim Startschuss noch meterweit von der Linie entfernt waren. Doch auch sie gaben Gas, um möglichst nah bei der Konkurrenz zu bleiben.

Das Team WILD THING gab noch nehr Gas und sicherte sich den 2. Platz des Tages, was in der Zwisschenrangliste noch immer zum 1. Platz reicht. GRATULATION!

Hier gibt's den Mondscheiner Ausgabe 3/2012, hier das Gesamtergebnis nach 2 Wettfahrten.

12 Juni 2012

Arboner Mondscheinwoche: WILD THING auf Platz 1 der 1. Wettfahrt

Bereits zum 17. Mal in Folge begrüsst der Yacht Club Arbon Segelnde aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zur diesjährigen Arboner Mondscheinwoche. Jeden Abend um 19.00 Uhr wird zur Abendwettfahrt vor Arbon gestartet. Es werden wieder über 70 Yachten, Jollen und Mehrrumpboote erwartet. Spannung ist garantiert!

Den ersten Regatta-Tag hat unser Team WILD THING mit einer berechneten Zeit von 01:10:29 gewonnen und liegt auf dem 1. Zwischenrang. Herzliche Gratulation!

Hier gehts zur Ergebnisliste der 1. Wettfahrt.

06 Juni 2012

START in die Saison 2012

Unser Start in die Saison 2012 erfolgte in Kreuzlingen beim Sportboot Cup. Bei kaltem Wetter und starker Bise haben wir ein gutes Resultat erzielt, aber auch erkannt, dass noch einiges zu verbessern ist.

Da dieses Jahr die Melges24 WM am Gardasee stattfindet wollen wir uns optimal darauf vorbereiten. Darum sind wir Anfang Mai zum Training nach Malcesine an den Gardasee gefahren.

 Mit Raimondo Tonelli hatten wir einen Top Segler an Bord und mit dem „Bad Boat“ vom Starnbergersee eine andere Melges24 als Trainingspartner. Zusammen haben wir 2 Tage trainiert und von Raimondo viele Tipps und viele Anregungen zum optimieren unserer Melges24 erhalten. Vor allem die Manöver mit dem Genacker wurden trainiert. Es waren zwei intensive Tage, bei Regenwetter und kaltem, schwachen Wind. Trotz dem kalten Wetter war das ganze Weekend ein Erfolg.

Nun müssen wir noch einige Verbesserungen an der Melges machen, die nächste Regatta findet in Arbon vom 11. bis zum 15. Juni statt,  die „Mondscheinwoche“ da sind wir auch dabei.

Unser Team am Gardasee-Training: Harry Geisser, Adrian Schmidhauser, Patrick Ruf, Daniel Scheerer und Paul Reifler.
 
Toplist Bodensee